Rentenversicherung

 

Gleitsichtbrille als Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben

 

Die Deutsche Rentenversicherung muss die Kosten einer Gleitsichtbrille im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nicht erstatten, soweit der Versicherte die Sehhilfe nicht nur ausschließlich für eine bestimmte Form der Berufsausübung, sondern auch im privaten Lebensbereicht benötigt.

SG Dortmund, Gerichtsbescheid vom 13.07.2010 - S 26 R 309/09

 

Fibromyalgie und Rente